533 Bewertungen
Handgemachte Naturkosmetik aus Österreich
Handgemachte Naturkosmetik

über 6.500 zufriedene KundInnen

über 6.500 KundInnen

98% der Kundinnen empfehlen uns

Der ultimative Biokosmetik Ratgeber (Vor- & Nachteile)

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, konventionelle Kosmetikprodukte mit ihren oft umstrittenen Inhaltsstoffen und Auswirkungen auf Umwelt und Tiere durch natürlichere Biokosmetik zu ersetzen.

biokosmetik ratgeber

Der Markt für Biokosmetik hat in den letzten Jahren enorm zugenommen, da immer mehr Verbraucher Produkte wollen, die nicht nur ihre Haut bestmöglich nähren und schützen, sondern die auch ethisch vertretbar und umweltschonend sind.

Die steigende Nachfrage hat dazu geführt, dass zahlreiche neue Marken und Produkte auf den Markt gekommen sind. Mit diesem Ratgeber wollen wir Ihnen einen umfassenden Überblick über die Welt der Biokosmetik bieten und Ihnen dabei helfen, fundierte Entscheidungen über die Wahl der richtigen Produkte für Ihre individuellen Bedürfnisse zu treffen.

Was ist Biokosmetik?

Biokosmetik bezeichnet Kosmetikprodukte, die aus natürlichen und bio-zertifizierten Inhaltsstoffen hergestellt werden. Im Gegensatz zur konventionellen Kosmetik ist Biokosmetik frei von schädlichen Substanzen wie Parabenen, Silikonen und synthetischen Duftstoffen.

Definition und Unterschiede zur konventionellen Kosmetik

Biokosmetik unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von herkömmlicher Kosmetik, vor allem hinsichtlich der verwendeten Inhaltsstoffe. Konventionelle Kosmetikprodukte enthalten häufig eine Vielzahl synthetische Öle und Stoffe wie Parabene, Silikone und künstliche Duft- und Farbstoffe.

Diese können für die Haut schädlich sein oder sogar allergische Reaktionen auslösen. Im Gegensatz dazu setzt Biokosmetik auf natürliche, meist pflanzliche Inhaltsstoffe, die biologisch angebaut und schonend verarbeitet werden.

Eine weitere zentrale Unterscheidung ist die Nachhaltigkeit in der Produktion. Biokosmetik-Hersteller achten nicht nur auf Rohstoffe aus ökologischem Anbau, sondern auch auf faire Produktionsbedingungen und umweltfreundliche Verpackungen.

Das bedeutet genauso, dass sie auf Tierversuche verzichten und den Einsatz von umweltbelastenden Chemikalien minimieren. Um Verbrauchern Orientierung zu bieten, gibt es verschiedene Zertifizierungen und Labels für Biokosmetik, wie zum Beispiel das Austria Bio Garantie-Siegel, BDIH-Siegel bzw. Cosmos, Ecocert oder NaTrue.

Wer sich Bio-zertifizieren lässt, hat den Anspruch, nicht nur schonender für die Haut, sondern auch für die Umwelt zu sein. Die Auswahl natürlicher und nachhaltiger Inhaltsstoffe sowie die umweltfreundliche Produktion und Verpackung, machen den Unterschied zur konventionellen Kosmetik aus.

Zertifizierungen und Labels für Biokosmetik

Um eine Orientierung zu haben, dass sie qualitativ hochwertige und umweltfreundliche Biokosmetik-Produkte kaufen, ist es wichtig, sich mit verschiedenen Zertifizierungen und Labels vertraut zu machen. Hier ist eine Liste der bekanntesten Zertifizierungen für Biokosmetik:

  1. Austria Bio Garantie: Ein österreichisches Bio-Label nach der Richtline für biologische Produktion mit Kontrollstellen-Nummern.
  2. COSMOS-standard: Ein europäischer Standard für Natur- und Bio-Kosmetik, der auf ökologischen Kriterien basiert und sowohl Rohstoffe als auch Fertigprodukte zertifiziert.
  3. Natrue: Ein internationales Siegel für Natur- und Biokosmetik, das strenge Kriterien für die Inhaltsstoffe, Herstellungsverfahren und Umweltaspekte der Produkte vorschreibt.
  4. BDIH: Das deutsche Gütesiegel für kontrollierte Naturkosmetik legt Wert auf natürliche Rohstoffe, umweltschonende Verarbeitung und sozialverträgliche Produktionsbedingungen.
  5. Ecocert: Eine französische Zertifizierung für Bio-Kosmetik- und Naturkosmetikprodukte, die ebenfalls strenge Anforderungen an die Inhaltsstoffe sowie Nachhaltigkeits- und Umweltstandards stellt.
  6. Vegan Society: Die Vegan Society zertifiziert vegane Kosmetika, die keine tierischen Inhaltsstoffe enthalten oder an Tieren getestet wurden.
  7. Leaping Bunny: Dieses weltweit anerkannte Siegel versichert den Verbrauchern, dass das Produkt sowie dessen Inhaltsstoffe tierversuchsfrei sind.

Beachten Sie diese Zertifizierungen und Labels bei Ihrer nächsten Biokosmetik Einkaufstour, und sie werden eine noch größere Vielfalt an Siegeln gibt. Bedauerlicherweise gibt es keinen einheitlichen Standard, sondern die unterschiedlichen privatrechtlichen Standards. Allein das österreichische Siegel der Austria Bio Garantie ist kein privatrechtlicher Standard. Hier wird die Einhaltung der Bio-Richtlinie bei allen österreichischen Bio-Kontrollstellen auch vom zuständigen Ministerium überwacht.

Vorteile von Biokosmetik

Hautpflege mit naturbelassenen Zutaten hat zahlreiche Vorteile, wie hcohwertige Inhaltsstoffe, Umweltfreundlichkeit und gesundheitliche Vorteile für Haut und Körper.

Natürliche Inhaltsstoffe und deren Wirkung auf die Haut

Natürliche Inhaltsstoffe in Biokosmetik haben vielfältige positive Auswirkungen auf die Haut und bieten gegenüber herkömmlichen synthetischen Substanzen zahlreiche Vorteile.

Sie sind reich an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien, die die Haut intensiv pflegen und ihr helfen, gesund und strahlend auszusehen.

Ein weiterer Vorteil von natürlichen Inhaltsstoffen in Biokosmetik ist ihre verbesserte Verträglichkeit für die Haut. Während viele konventionelle Kosmetikprodukte Chemikalien enthalten, die für die Haut fremd sind und sie übermäßig belasten oder zu Unverträglichkeiten führen können, sind natürliche Substanzen meist milder und besser verträglich.

Natürliche Inhaltsstoffe in Biokosmetik sind zudem umweltschonender als ihre synthetischen Pendants. Bestenfalls stammen sie aus nachhaltiger Produktion und sind biologisch abbaubar, so dass sie keinen schädlichen Einfluss auf die Umwelt haben.

Sanddorn beispielsweise besitzt antioxidative Eigenschaften, der freie Radikale bekämpft und somit Schutz vor vorzeitiger Hautalterung bieten kann. Dennoch sollte beachtet werden, dass, wenn auch sehr selten, natürliche Inhaltsstoffe allergische Reaktionen auslösen können.

Umweltfreundlichkeit

Biokosmetik wird oft als umweltfreundliche Alternative zur konventionellen Kosmetik angesehen. Dies liegt daran, dass Biokosmetik auf schädliche Stoffe wie Mikroplastik, Parabene und synthetische Duftstoffe verzichtet, die in konventioneller Kosmetik oft enthalten sind.

Stattdessen werden natürliche Inhaltsstoffe verwendet, die biologisch abbaubar und nicht toxisch für die Umwelt sind. Darüber hinaus fördert die Verwendung von Biokosmetik auch den nachhaltigen Anbau von Rohstoffen und den Schutz von Natur und Umwelt.

Tatsächlich können Naturkosmetikprodukte zu 100 Prozent aus kontrolliert biologischem Anbau stammen und somit für mehr Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Produktion sorgen.

Um sicherzustellen, dass Sie tatsächlich umweltfreundliche Biokosmetik kaufen, sollten Sie sich genau über den Kosmetikhersteller informieren. Zertifizierungen geben eine Orientierung darüber, dass die Produkte frei von gewissen Inhaltsstoffen sind und den Anforderungen an Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein entsprechen. Die Anforderungen sind je nach Siegel allerdings sehr unterschiedlich.

Finde den Hersteller des Vertrauens

Oft lassen gerade kleinere Manufakturen nur einen Teil ihrer Produkte zertifizieren oder sie verzichten ganz auf diese Qualitätssiegel. Man muss wissen, dass solche Zertifizierungen teuer sind und das Produkt nicht weniger hochwertig ist, ohne Siegel. Es kommt sich im Grunde genommen einzig darauf an, was drin ist im Fläschchen oder Tiegel, also auf die Qualität und die Formulierungen, die der Hersteller wählt. Investieren Sie etwas Zeit und finden Sie Ihre Kosmetikmanufaktur, der sie vertrauen können und mit der ein persönliche Kontakt für Fragen und Beratung möglich ist.

Gesundheitsvorteile für Haut und Körper

Biokosmetik bietet zahlreiche gesundheitliche Vorteile für die Haut und den Körper. Im Gegensatz zu konventioneller Kosmetik enthalten Bioprodukte nur natürliche Inhaltsstoffe, wie beispielsweise pflanzliche Öle und Extrakte in Bio-Qualität.

Diese Wirkstoffe unterstützen die natürliche Hautfunktion und können die Barrierefunktion stärken. Darüber hinaus sind Bioprodukte frei von schädlichen Substanzen wie Mikroplastik und Mineralöl, welche in konventionellen Produkten oft zu finden sind.

Das Verwenden von Biokosmetik kann dabei helfen, allergische Reaktionen zu vermeiden und somit zu einer gesünderen Haut beitragen.

Auch für den Körper können Bioprodukte Vorteile bieten, da sie häufig unter umweltfreundlichen Bedingungen hergestellt werden und somit auch positiven Einfluss auf die Umwelt haben können. Gerade beim Duschen gelangen täglich so viele verschiedene Substanzen ins Abwasser, und nicht wenige davon sind problematisch.

Nachhaltigkeit und Ethik

Ein wichtiger Aspekt von Biokosmetik ist die Nachhaltigkeit und Ethik. Biokosmetik wird unter Berücksichtigung des Umweltschutzes und des Tierwohls hergestellt. Die Produktion von Biokosmetik soll ökologisch nachhaltig sein, indem umweltfreundliche Verfahren und Materialien verwendet werden.

Zusätzlich legen Hersteller von Biokosmetik Wert auf ethische Standards. Die meisten Biokosmetik-Marken verzichten auf Tierversuche und achten darauf, dass ihre Produkte vegan sind.

Auch beim Verpackungsmaterial wird auf Nachhaltigkeit geachtet: Viele Biokosmetik-Produkte kommen in recyclebaren oder sogar nachfüllbaren Verpackungen daher.

Nachteile von Biokosmetik

Biokosmetik kann teurer sein als konventionelle Kosmetik und hat oft eine kürzere Haltbarkeit. Auch ist die Verfügbarkeit und Auswahl an Produkten eingeschränkter.

Höhere Kosten und kürzere Haltbarkeit

Während Biokosmetik zahlreiche Vorteile für die Haut und den Körper hat, gibt es auch einige Nachteile, wie höhere Kosten und kürzere Haltbarkeit. Im Gegensatz zu konventioneller Kosmetik sind Bioprodukte deshalb teurer, da die Rohstoffe von höherer Qualität und ökologisch angebaut oder geerntet werden müssen.

Geheimtipp: Nischenmarken

Oft werden hervorragende Produkte in Naturkosmetik-Manufakturen frisch und in kleinen Chargen hergestellt. Wenn der höhere Preis die Qualität und die liebevolle Handarbeit spiegelt, die Regionalität und die Fairness gegenüber Lieferanten und Mitarbeiter, dann kann das ebenfalls ein entscheidendes Kaufkriterium für eine Nischenmarke in der Biokosmetik sein.

Darüber hinaus haben Biokosmetikprodukte eine kürzere Haltbarkeit als ihre herkömmlichen Gegenstücke, weil sie frische Zutaten enthalten. Es ist daher wichtig, Biokosmetikprodukte sorgfältig auszuwählen und sie nicht zu lange zu lagern, um die Frische und die Wirkung voll zu genießen.

Eingeschränkte Verfügbarkeit und Auswahl

Ein Nachteil von Biokosmetik ist, dass sie nicht in so großen Mengen verfügbar ist wie herkömmliche Kosmetik. Die Auswahl an Produkten und Marken ist manchmal begrenzt und es kann schwierig sein, bestimmte Produkte zu finden, insbesondere in ländlichen Gebieten.

Ein weiterer Faktor, der die Kaufentscheidung beeinflusst, ist der Preis. Da Biokosmetik hochwertige natürliche Inhaltsstoffe verwendet und vielleicht sogar von Hand produziert wird, sind die Kosten oft höher als bei konventioneller Kosmetik. Es gibt allerdings gerade bei der Biokosmetik hervorragende Hautpflegeöle, die sehr ausgiebig sind und ein ganz neues Wohlfühlen schenken.

Dennoch ist es wichtig zu bedenken, dass eine sorgfältige Recherche und Prüfung von zertifizierten Marken und Herstellern dazu beitragen können, genau die hochwertige Hautpflegeprodukte zu finden, die wirklich Spaß machen.

Mögliche allergische Reaktionen

Obwohl Biokosmetik als natürlichere Alternative zur konventionellen Kosmetik gilt, kann sie dennoch allergische Reaktionen auslösen. Bestimmte Inhaltsstoffe, wie beispielsweise ätherische Öle oder pflanzliche Extrakte, können bei manchen Menschen zu Hautirritationen oder allergischen Reaktionen führen. Erfahrungsgemäß kommen solche Reaktionen aber nur bei bestehenden und bekannten Allergien vor. Im allgemeinen wird Bio-Kosmetik ausgezeichnet vertragen.

Es ist wichtig, die Etiketten und Informationen von Kosmetik-Produkten sorgfältig zu lesen und sicherzustellen, dass keine bedenklichen Inhaltstoffe enthalten sind. Die in konventioneller Kosmetik enthaltenen Sulfate in den Duschmitteln können eine tägliche Belastung für die Haut sein. Ebenso gilt das für Gesichtsreinigungsgels und Flüssigseifen. Neben den Sulfaten sind auch die synthtischen Öle wie Mineralöl (paraffinum liquidum) und Silikone für die Hautpflege optimal. Sie dichten die Haut eher ab, als dass sie ihr die Nährstoffe und Feuchtigkeit bieten, die die Haut braucht, um gesund und schön zu sein.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe in Biokosmetik

In Biokosmetik sind pflanzliche Zutaten wie Mandelöl, Jojobaöl, Aloe Vera, Sheabutter, Lavendel, Rosenwasser usw. die wichtigsten Bestandteile.

Pflanzliche Öle und Extrakte

Pflanzliche Öle und Extrakte sind wichtige Bestandteile in der Biokosmetik, da sie natürliche Wirkstoffe für die Hautpflege bieten. Hier sind einige der wichtigsten pflanzlichen Öle und Extrakte, die Sie bei der Auswahl Ihrer Biokosmetik-Produkte berücksichtigen sollten:

  1. Jojobaöl: Dieses Öl ist reich an Vitaminen und Mineralien, die helfen können, die Haut zu beruhigen und zu befeuchten.
  2. Lavendel: Lavendelöl hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann daher bei der Behandlung von Akne helfen.
  3. Aloe Vera: Diese Pflanze ist für ihre feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften bekannt und kann auch dazu beitragen, Sonnenbrand zu lindern.
  4. Kamillenextrakt: Kamillentee kann verwendet werden, um Entzündungen zu reduzieren und die Haut zu beruhigen.
  5. Grüner Tee: Dieses Kraut enthält Antioxidantien, die helfen können, Schäden durch freie Radikale zu reduzieren.
  6. Sheabutter: Dieses Öl hat feuchtigkeitsspendende Eigenschaften und kann dazu beitragen, das Auftreten von feinen Linien und Falten zu reduzieren.
  7. Rosenwasser: Das Wasser aus Rosenblüten hat eine beruhigende Wirkung auf die Haut und kann auch dazu beitragen, den pH-Wert der Haut auszugleichen.

Es ist wichtig sicherzustellen, dass jedes Öl oder Extrakt in Ihrem Produkt aus zertifiziertem Anbau stammt, um sicherzustellen, dass es frei von Pestiziden und anderen Schadstoffen ist. Wählen Sie außerdem Produkte aus, die speziell für Ihren Hauttyp oder bestimmte Bedürfnisse wie Anti-Aging oder Akne geeignet sind.

Vermeidung von schädlichen und umstrittenen Inhaltsstoffen

Ein wichtiger Grund, warum viele Menschen Biokosmetik bevorzugen, ist ihre Verwendung von natürlichen Inhaltsstoffen. Im Gegensatz zur konventionellen Kosmetik wird in Biokosmetik auf schädliche und umstrittene Inhaltsstoffe wie Parabene, Silikone, Mineralöle und synthetische Farb- und Duftstoffe verzichtet.

Stattdessen kommen pflanzliche Öle, Extrakte und andere natürliche Wirkstoffe zum Einsatz. Dies verspricht nicht nur gesündere Produkte für die Haut, sondern auch eine bessere Umweltverträglichkeit.

Ein Beispiel hierfür ist das Verbot von Mikroplastik, das in konventionellen Peelings und Cremes oft enthalten ist und schwere Schäden in der Umwelt verursachen kann.

4. Tipps für den Kauf von Biokosmetik

Für den Kauf von Biokosmetik sollten Käufer die Etiketten sorgfältig lesen und darauf achten, schädliche Inhaltsstoffe zu vermeiden, zertifizierte Marken und Hersteller auszuwählen, umfangreiche Recherchen durchzuführen und der Marke zu vertrauen und sicherzustellen, dass die Produkte tierversuchsfrei sind.

1. Lesen Sie die Etiketten und vermeiden Sie schädliche Inhaltsstoffe

  • Beim Kauf von Biokosmetik ist es wichtig, die Etiketten sorgfältig zu lesen und schädliche Inhaltsstoffe zu vermeiden. Viele herkömmliche Kosmetikprodukte enthalten schädliche Chemikalien wie Parabene, Phthalate oder Silikone, die allergische Reaktionen auslösen oder sogar langfristig gesundheitsschädlich sein können.
  • Um sicherzugehen, dass Sie tatsächlich Biokosmetik kaufen, sollten Sie auf Zertifizierungen achten und auf Produkte zurückgreifen, die keine Erdölderivate oder synthetischen Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe enthalten.
  • Eine Möglichkeit ist auch, auf natürliche Produkte wie Pflanzenöle, Aloe Vera oder Teebaumöl zu setzen.

2. Wählen Sie zertifizierte Marken und Hersteller

  • Beim Kauf von Biokosmetik ist es wichtig, auf zertifizierte Marken und Hersteller zu achten. Immer mehr Unternehmen werben mit naturbasierten oder biologischen Inhaltsstoffen, die oft jedoch nicht den strengen Bio-Richtlinien entsprechen.
  • Zertifikate wie das NATRUE-Siegel oder das Ecocert-Siegel garantieren hingegen eine hohe Qualität und die Verwendung von natürlichen, bio-zertifizierten Rohstoffen. Auch eine Recherche und Vertrauen in die Marke können bei der Wahl der richtigen Biokosmetik helfen.
  • Tierversuchsfreie und vegane Produkte sind dabei weitere Faktoren, die man bei der Auswahl berücksichtigen sollte.

3. Recherche und Vertrauen in die Marke

  • Beim Kauf von Biokosmetik ist es wichtig, auf die Marke und ihre Herstellungsmethoden zu achten. Eine gründliche Recherche kann helfen, authentische und qualitativ hochwertige Produkte zu finden.
  • Vertrauen Sie dabei auf Marken, die für Transparenz und Nachhaltigkeit stehen und sich für ökologische Landwirtschaft einsetzen.
  • Außerdem ist es ratsam, Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Kunden zu lesen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

4. Prüfen Sie, ob die Produkte tierversuchsfrei sind

  • Wenn Sie Biokosmetik kaufen möchten, ist es wichtig zu überprüfen, ob die Produkte tierversuchsfrei sind. Viele große Marken testen ihre Produkte immer noch an Tieren, was für viele Menschen ein No-Go ist.
  • Um sicherzugehen, dass Sie tierversuchsfreie Kosmetik kaufen, sollten Sie sich nach Siegeln und Zertifikaten umsehen, die dies bestätigen. Auch Apps können helfen, tierversuchsfreie Produkte zu finden.
  • Einige Beispiele für Siegel sind das Leaping Bunny-Siegel oder das PETA-Siegel. Wenn ein Produkt keines dieser Siegel hat, können Sie auf der Website der Marke nach Informationen suchen oder direkt bei ihr nachfragen.

Biokosmetik für verschiedene Hauttypen und Bedürfnisse

Für jeden Hauttyp und jede Bedürfnislage gibt es die passende Biokosmetik – von trockener Haut bis hin zur Aknebekämpfung und Anti-Aging-Pflege.

Trockene, fettige, empfindliche und Mischhaut

Die verschiedenen Hautbilder haben unterschiedliche Bedürfnisse und erfordern speziell ausgewählte Biokosmetik-Produkte. Hier sind einige Tipps:

– Für trockene Haut eignen sich Biokosmetik-Produkte mit Ringelblume, die eine beruhigende Wirkung auf die Haut hat und gleichzeitig Feuchtigkeit spendet.

– Bei fettiger Haut mit Unreinheiten ist es wichtig, Produkte zu wählen, die die Poren nicht verstopfen und Entzündungen reduzieren können. Inhaltsstoffe wie Teebaumöl oder Salicylsäure können hier helfen.

Empfindliche Haut benötigt besonders sanfte Produkte ohne reizende Inhaltsstoffe wie Parfum oder Alkohol. Auch Extrakte aus Kamille oder Lavendel wirken beruhigend auf die Haut.

– Bei Mischhaut ist es wichtig, Produkte zu finden, die sowohl fettige als auch trockene Bereiche der Haut ausgleichen können. Eine leichte Feuchtigkeitscreme kann hier Abhilfe schaffen.

Insgesamt ist es wichtig, den eigenen Hauttyp genau zu kennen und entsprechend darauf abgestimmte Biokosmetik-Produkte zu wählen.

Anti-Aging, Feuchtigkeitsspendend, Aknebekämpfung, Sonnenschutz und weitere Bedürfnisse

Biokosmetik ist eine gesunde und natürliche Alternative zu herkömmlicher Kosmetik, die sich auf verschiedene Hauttypen und -bedürfnisse konzentriert. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile von Biokosmetik:

Anti-Aging: Biokosmetik enthält natürliche Inhaltsstoffe wie Antioxidantien, die helfen, Falten und feine Linien zu reduzieren.

Feuchtigkeitsspendend: Biokosmetik enthält feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe wie Aloe Vera, die dabei helfen können, die Haut hydratisiert zu halten.

Aknebekämpfung: Biokosmetik enthält natürliche Inhaltsstoffe wie Teebaumöl oder Salicylsäure, die helfen können, Akne und Mitesser zu bekämpfen.

Sonnenschutz: Biokosmetik bietet oft integrierten Sonnenschutz mit einem breiten Spektrum an UV-Schutzfaktoren (SPF), um Ihre Haut vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen.

Biokosmetik hat viele Vorteile für Ihre Haut sowie für unsere Umwelt und unser Wohlbefinden als Ganzes. Wenn Sie nach einer gesunden Alternative suchen oder einfach Ihre Hautpflege auf natürlichere Weise gestalten möchten, ist es einen Versuch wert!

DIY Biokosmetik Rezepte

Sie können Biokosmetik auch einfach selbst herstellen! Hier sind einige DIY-Rezepte für verschiedene Bedürfnisse und Hauttypen:

1. Feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske

  • 1 reife Avocado
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Kokosöl

2. Anti-Aging-Augencreme

  • 1 TL Jojobaöl
  • 1 TL Rosenwasser
  • 3 Tropfen ätherisches Lavendelöl

3. Aknebekämpfende Gesichtswaschlotion

  • 1 Teelöffel Apfelessig
  • 2 Teelöffel grüner Tee (abgekühlt)
  • 2 Tropfen Teebaumöl

4. Sonnenschutzlotion

  • 100 ml Sheabutter
  • 30 ml Mandelöl
  • 10 Tropfen Karottensamenöl
  • 15 g Zinkoxid-Pulver

5. Haarpflege-Maske

  • Eine halbe Banane
  • Ein Ei
  • Ein Esslöffel Honig

Probieren Sie diese Rezepte aus und passen Sie die Mengen an Ihre Bedürfnisse an, um eine natürliche und umweltfreundliche Pflege zu erhalten.

Alternativen zu Biokosmetik und Fazit: Biokosmetik – Der ultimative Ratgeber für gesunde Haut und Nachhaltigkeit

Es gibt Alternativen zur Biokosmetik, die ebenfalls naturnahe Inhaltsstoffe enthalten können. Naturkosmetik ist eine solche Alternative und gilt als ökologisch und hautfreundlich.

Im Gegensatz zu konventionellen Kosmetikprodukten dürfen in Naturkosmetik nur natürliche Inhaltsstoffe enthalten sein.

Biokosmetik ist eine nachhaltige und hautfreundliche Alternative zu herkömmlichen Kosmetikprodukten. Doch auch bei Biokosmetik sollte man darauf achten, nicht auf das sogenannte “Greenwashing” hereinzufallen.

Einige Hersteller bewerben ihre Produkte als “natürlich”, obwohl sie nicht wirklich naturnah sind.

Weiterführende Links:

https://www.vitalabo.de/info/magazin/ist-naturkosmetik-so-gut-wie-ihr-ruf-naturkosmetik-versus

https://www.hautinfo.at/biokosmetik-darauf-solltest-du-achten

https://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/bio-und-naturkosmetik-ist-sie-wirklich-besser-fuer-die-haut-a-1240405.html

https://www.fairlis.de/post/naturkosmetik/

6.500+ Kundinnen empfehlen bluvion

#1 BELIEBTES PRODUKT!

serum – moisturizer, Feuchtigkeitscreme

Für jeden Hauttyp geeignet
Unsere Naturkosmetik ist ein zarter Helfer für die Haut, der mit tierversuchsfreien, bioaktiven Inhaltsstoffen sanft pflegt.
Was die Haut braucht
Mit Liebe gemacht: Zart zur Haut, erzielt langfristig und sichtbare Ergebnisse.
Jetzt Angebot sichern!
Das könnte für Dich interessant sein: