528 Bewertungen
Handgemachte Naturkosmetik aus Österreich
Handgemachte Naturkosmetik

über 6.500 zufriedene KundInnen

über 6.500 KundInnen

98% der Kundinnen empfehlen uns

Was tun bei trockener schuppiger Haut im Gesicht?

Sie haben wahrscheinlich schon oft gehört, wie wichtig es ist, ausreichend Wasser zu trinken und dass ein Mangel an Feuchtigkeit auch dazu beiträgt, dass die Haut trocken, schuppig und stumpf wird.

trockene-schuppige-haut-gesicht

Nun, es gibt ein paar Faktoren, die darüber entscheiden, wie viel Feuchtigkeit Ihr Gesicht braucht. Dazu gehören Hormone, Genetik, Klima und Schweißproduktion.

Wenn Ihre Gesichtshaut zu wenig Feuchtigkeit zur Verfügung hat, wird sie trocken, spannt und juckt – ähnlich wie bei chronisch trockener Haut aufgrund einer Erkrankung oder einem Ekzem. Wenn Ihr Gesicht zu viel synthetische Fette wie Mineralöl und Silikone erhält, wird es trocken und verliert an Vitalität.

Was sind die Ursachen für trockene, schuppige Haut im Gesicht?

Trockene Haut ist meist das Ergebnis eines Feuchtigkeits- und Nährstoffmangels. Wenn Sie also trockene Haut haben, ist es wahrscheinlich, dass Ihr Körper nicht genug Feuchtigkeit und Nahrung bereitstellt, um Ihre Haut weich und geschmeidig zu halten.

Die Ursache für trockene Kopfhaut oder schuppige Gesichtshaut ist manchmal genetisch bedingt. Wenn Sie generell trockene und/oder empfindliche Haut haben, neigen Sie aufgrund der damit verbundenen Empfindlichkeit auch eher zu trockenen Schuppen im Gesicht.

Weitere Faktoren, die zu einer trockeneren und/oder schuppigeren Gesichtshaut führen, sind Hormonschwankungen während der Menstruation, Stresssituationen und Klimaveränderungen – ob heiß oder kalt.

Was können Sie tun, wenn Ihr Gesicht trockene, schuppige Haut hat? Der beste Weg, um trockene, schuppige Gesichtshaut loszuwerden, ist, die Wasserzufuhr in Ihrer Ernährung zu erhöhen und die richtige Hautpflege zu verwenden. Eine Möglichkeit ist diese Feuchtigkeitscreme für Gesicht.

juckende-haut

Was kann man gegen trockene, schuppige Gesichtshaut tun?

Wie können Sie Ihre trockene, schuppige Haut behandeln?

  • Trinken Sie mehr Wasser, um Ihren Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.
  • Verwenden Sie eine Feuchtigkeitscreme mit pflanzlichen Ölen.
  • Minimieren sie den Aufenthalt in Räumen mit Klimaanlagen
  • Verwenden Sie Produkte zur Gesichtsreinigung, die frei von Sulfaten sind.
  • Wählen Sie Hautpflegeprodukte, die frei sind von Mineralölen und Parabenen, ohne künstliche Farb- und Duftstoffe.

Trockene, schuppige Haut im Gesicht bei Männern?

Trockene Haut kann genauso bei Männern auftreten. Achten Sie gut auf die Inhaltsstoffe Ihrer Pflegeprodukte.

Wichtig sind vor allem zwei Dinge:

Wählen Sie zur Reinigung Produkte, die frei sind von Sulfaten.

Hautpflegeprodukte, die keine billigen Mineralöle, sondern hochwertige Pflanzenöle enthalten, versorgen Ihre Haut mit allem, was sie an Nahrung und Feuchtigkeit benötigt. Es braucht nicht viele Produkte und viel Pflege, sondern die richtigen Inhaltsstoffe für die Bedürfnisse Ihrer Haut.

6.500+ Kundinnen empfehlen bluvion

#1 BELIEBTESTES PRODUKT!

serum – moisturizer, Feuchtigkeitscreme

Für jeden Hauttyp geeignet
Unsere Naturkosmetik ist ein zarter Helfer für die Haut, der mit tierversuchsfreien, bioaktiven Inhaltsstoffen sanft pflegt.
Was die Haut braucht
Mit Liebe gemacht: Zart zur Haut, erzielt langfristig und sichtbare Ergebnisse.
Jetzt Angebot sichern!

Ist die Haut rot und oft entzündet?

Wenn Ihre Haut rot und entzündet ist und oft juckt, haben Sie möglicherweise ein Ekzem. Ekzeme treten am häufigsten an den Füßen oder Händen auf, können aber auch an anderen Körperstellen entstehen.

Ekzeme haben eine Reihe von Auslösern. Manchmal wird es durch Hautreizstoffe wie Reinigungsmittel, Duftstoffe oder Desinfektionsmittel ausgelöst.

Wenn diese Symptome bei Ihnen regelmäßig auftreten, sollten Sie unbedingt einen Hautarzt aufsuchen, der Ihnen helfen kann, die Ursache zu ermitteln und Behandlungsmöglichkeiten aufzeigt.

Hausmittel gegen trockene schuppige Haut im Gesicht?

Sie sollten Ihr Gesicht mit einer natürlichen, milden Pflanzenseife oder einem sulfatfreien Gesichtsreiniger waschen, um die Haut schonend zu reinigen. Wenn Sie die Ölmenge auf Ihrer Haut reduzieren möchten, versuchen Sie es mit einer Naturseife, die Pflanzenasche enthält. Verwenden Sie als Gesichtswasser ein Rosentonic, dass sehr ausgleichend wirkt und hilft, das Hautgleichgewicht wieder herzustellen.

Dadurch wird das überschüssigem Öl auf der Hautoberfläche schonend entfernt und die Balance der Haut unterstützt.

Ein weiteres Hausmittel gegen trockene, schuppige Haut besteht darin, mehr Wasser zu trinken. Ausreichend Wasser zu trinken kann natürlich auch bei anderen Beschwerden eine willkommene Hilfe sein. Bekannt ist ja schon lange, dass ausreichend Flüssigkeitszufuhr zum Beispiel hilft, die Nierenfunktion zu verbessern.

Wenn Sie trockene, schuppige Gesichtshaut haben, ist es wichtig, sie mindestens zweimal täglich mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitscreme einzucremen, die Inhaltsstoffe wie kaltgepresste Pflanzenöle, Sheabutter und hochwertige Pflanzenextrakte enthält.

Um zu vermeiden, dass Ihr Gesicht fettig oder ölig wirkt, tragen Sie morgens und abends eine kleine Menge Feuchtigkeitscreme auf das gereinigte Gesicht auf.

Welche Creme hilft bei trockener, schuppiger Haut im Gesicht?

Um trockene, schuppige Haut im Gesicht zu bekämpfen, ist es wichtig, eine gute Biokosmetik Feuchtigkeitscreme zu verwenden. Eine der besten Feuchtigkeitscremes ist eine Creme auf Pflanzenölbasis. Pflanzliche Öle und Sheabutter nähren die Haut und helfen, die Feuchtigkeit zu speichern und die Haut mit Nährstoffen zu versorgen.

Sie spielen auch eine wichtige Rolle beim Schutz einer intakten Barriere, die Ihre Haut vor umweltbedingten Schäden schützt. Das macht diese Zutaten besonders nützlich für trockene und empfindliche Haut, die zu Irritationen und Empfindlichkeit neigt. Wenn Sie eine Creme mit pflanzlichen Zutaten verwenden möchten, wählen Sie eine, die naturbelassene Öle und Extrakte enthält und frei von Mineralölen und Parabenen ist.

Trockene Haut: Wann sollten Sie einen Arzt aufsuchen?

Wenn Sie ein chronisches Problem mit trockener Haut haben, ist es an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen.

Es könnte sich um Ekzeme, Rosazea, Akne usw. handeln. Wenn Sie an einem Punkt angelangt sind, an dem Sie aufgrund der Überproduktion von Öl in Ihrem Gesicht Ausbrüche und Ausschlag bekommen, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Was die Vorbeugung betrifft, so gibt es keine Patentlösung. Aber es gibt einige Dinge, die helfen können, Ihre Haut hydratisiert und gesund zu halten:

  1. Trinken Sie ausreichend Wasser, damit auch ihre Haut mit Feuchtigkeit von innen versorgt wird.
  2. Pflegen Sie Ihr Gesicht regelmäßig mit Cremes und Ölen auf pflanzlicher Basis.
  3. Waschen Sie Ihr Gesicht vor dem Schlafengehen mit warmem Wasser, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen.
  4. Vermeiden Sie die Verwendung von Produkten, die Sulfate enthalten.
  5. Vermeiden Sie die Verwendung von Produkten mit einem hohen Alkoholanteil.
  6. Schützen Sie sich vor zu intensiver Sonnenstrahlung.
  7. Treiben Sie regelmäßig Sport, um die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung der Haut zu verbessern.
6.500+ Kundinnen empfehlen bluvion

#1 BELIEBTESTES PRODUKT!

serum – moisturizer, Feuchtigkeitscreme

Für jeden Hauttyp geeignet
Unsere Naturkosmetik ist ein zarter Helfer für die Haut, der mit tierversuchsfreien, bioaktiven Inhaltsstoffen sanft pflegt.
Was die Haut braucht
Mit Liebe gemacht: Zart zur Haut, erzielt langfristig und sichtbare Ergebnisse.
Jetzt Angebot sichern!
6.500+ Kundinnen empfehlen bluvion

#1 BELIEBTES PRODUKT!

serum – moisturizer, Feuchtigkeitscreme

Für jeden Hauttyp geeignet
Unsere Naturkosmetik ist ein zarter Helfer für die Haut, der mit tierversuchsfreien, bioaktiven Inhaltsstoffen sanft pflegt.
Was die Haut braucht
Mit Liebe gemacht: Zart zur Haut, erzielt langfristig und sichtbare Ergebnisse.
Jetzt Angebot sichern!
Das könnte für Dich interessant sein: