Handgemachte Naturkosmetik aus Österreich
bluvion Logo
Hervorragend 5.0 von 5

bluvion im LEBENSLUST Magazin (Lustenau Marketing)

Warum schmiert man sich Plastik ins Gesicht? Tauche ein in die Welt der Naturkosmetik mit unserer Gründerin Monika Hofer, die im neuen LEBENSLUST Magazin vorgestellt wird.
In diesem spannenden Interview enthüllt Monika, warum viele herkömmliche Cremes eine unsichtbare Plastikfolie auf die Haut legen und wie dies dazu führen kann, dass die Haut schneller altert und austrocknet.
 
Erfahre, warum der bewusste Verzicht auf einige wenige Inhaltsstoffe der Schlüssel zu strahlender, gesunder Haut ist. Monikas Vision für bluvion und ihre Leidenschaft für natürliche Schönheitspflege werden dich inspirieren!

“Warum schmiert man sich Plastik ins Gesicht?”

Die Haut fühlt sich glatt und das Haar weich an, wenn wir uns duschen, eincremen und pflegen. Doch das gute Gefühl hält nur kurz, denn in Wahrheit ist diese Geschmeidigkeit ein Trugschluss.

„Im Prinzip legen wir uns eine Plastikfolie auf die Haut und hindern sie am Atmen, denn fast alle Pflegeprodukte sind mit Mineralöl gemacht. Der Stoff, aus dem Plastik hergestellt wird“, erklärt Monika Hofer, die Gründerin von bluvion Naturkosmetik.

Führt man sich das vor Augen, ist auch leicht nachvollziehbar, warum sich die Haut kurz glatter und weicher anfühlt. Aber vor allem, warum sie auf lange Sicht unter den Cremen, Shampoos, Duschgelen und Seren leidet. Die gute Nachricht: Es geht auch ohne Plastik auf der Haut!

“Viele legen sich täglich mit ihren Cremes eine Plastikfolie auf die Haut und wundern sich, warum sie schneller altert oder austrocknet.”

Als Monika dem Mineralöl-Thema selbst auf die Schliche gekommen ist, suchte sie nach Alternativen. „Ich habe einen Kleinwagen im Gesicht, wenn man all die Produkte rechnet, die ich früher verwendet und ausprobiert habe, voller Vertrauen in die Kosmetikindustrie. Davor möchte ich meine Kund:innen bewahren.“ Als der Markt ihre Ansprüche nicht erfüllen konnte, entwickelt Monika ihre eigene Pflegelinie: natürlich, einfach, wirkungsvoll. „Erst habe ich sie nur für mich gemacht, dann kamen immer mehr Nachfragen aus dem Bekanntenkreis und so habe ich die nötigen Qualifizierungen abgeschlossen, um auch für sie produzieren zu dürfen.“

Das war die Geburtsstunde von bluvion – inzwischen steht dahinter ein ganzes Team und begeisterte Kund:innen. „Bei bluvion sind alle herzlich willkommen, auch nur, um mal zu schauen und nachzufragen.“ Ein Tipp von Monika: Mit der CodeCheck-App die Inhaltsstoffe der Produkte im Bad checken. Oder man bringt sie einfach mit zu bluvion und redet darüber. Informationen über die Produkte findest du auch unter www.bluvion.com

Das könnte für Dich interessant sein: